Direkt zur Navigation für Kontakt, Impressum, Aktuelles, Hilfe und FAQ Direkt zur Länderauswahl und Navigation Direkt zum Inhalt
WuP online > Präferenzregelung Bonaire > Ursprungserklärung

Ursprungserklärung Bonaire/ÜLG zum Stichtag 23.05.2020

Auf allen Handelspapieren mit Angabe des Namens und der vollständigen Anschrift des Aus-führers und des Empfängers sowie der Beschreibung der Waren und dem Datum der Aus-stellung auszufertigen

Französische Fassung:
L’exportateur (Numéro d’exportateur enregistré – excepté lorsque la valeur des produits origi-naires contenus dans l’envoi est inférieure à EUR 10 000 (1)) des produits couverts par le présent document déclare que, sauf indication claire du contraire, ces produits ont l’origine préférentielle ... (2) au sens des règles d’origine de la Décision d’association des pays et terri-toires d’outre-mer et que le critère d’origine satisfait est … … (3)

Englische Fassung:
The exporter (Number of Registered Exporter – unless the value of the consigned originating products does not exceed EUR 10 000 (1)) of the products covered by this document decla-res that, except where otherwise clearly indicated, these products are of . . . preferential origin (2) according to rules of origin of the Decision on the association of the overseas countries and territories and that the origin criterion met is … … (3)

(1) Ersetzt die Ursprungserklärung eine andere Erklärung, muss der anschließende Besitzer der Waren, der eine solche Erklärung ausstellt, seinen Namen und seine vollständige Anschrift mit dem Hinweis „acting on the basis of the statement on origin made out by [name and full address of the exporter in the OCT], registered under the following number [Number of Regis-tered Exporter in the OCT]” angeben.

(2) Angabe des Ursprungslands der Erzeugnisse. Betrifft die Ursprungserklärung ganz oder teil-weise Erzeugnisse mit Ursprung in Ceuta und Melilla im Sinne des Artikels 46 dieses An-hangs, so hat der Ausführer diese Erzeugnisse auf dem Papier, auf dem die Erklärung ausge-fertigt wird, deutlich sichtbar durch die Kurzbezeichnung „CM“ anzuzeigen.

(3) Vollständig gewonnene oder hergestellte Erzeugnisse: anzugeben ist der Buchstabe „P“; in ausreichendem Maße be- oder verarbeitete Erzeugnisse: anzugeben ist der Buchstabe „W“, gefolgt von der vierstelligen Position des Harmonisierten Systems zur Bezeichnung und Co-dierung der Waren ("Harmonisiertes System") des ausgeführten Erzeugnisses (z. B. „W“ 9618). Die oben genannte Angabe ist gegebenenfalls durch eine der folgenden Angaben zu ersetzen:

  1. ) Bei Kumulierung nach Artikel 2 Absatz 2 dieses Anhangs oder einer bilateralen Kumulierung nach Artikel 7 dieses Anhangs: „EU cumulation“ bzw. „cumul UE“; „OCT cumulation“ bzw. „cumul PTOM“;
  2. bei Kumulierung mit einem WPA-Land nach Artikel 8 dieses Anhangs: „cumulation with EPA country [Name des Landes]“ bzw. „cumul avec le pays APE [Name des Landes]“;
  3. bei Kumulierung mit einem APS-Land nach Artikel 9 dieses Anhangs: „cumulation with GSP country [Name des Landes]“ bzw. „cumul avec le pays SPG [Name des Landes]“;
  4. bei Kumulierung mit einem Land, mit dem die Union ein Freihandelsabkommen gemäß Arti-kel 10 dieses Anhangs geschlossen hat: „extended cumulation with country [Name des Lan-des]“ bzw. „cumul étendu avec le pays [Name des Landes]“.